4 Pfoten und mehr...

Das Forum rund um den besten Freund des Menschen
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Dancing the Dream - MJJ

Nach unten 
AutorNachricht
Moni
SKV- und Mäusemama
avatar

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 29.05.10
Alter : 59
Ort : Nimmerland

BeitragThema: Dancing the Dream - MJJ   Sa Mai 29, 2010 7:30 pm

Also, ich bin komplett mit der Übersetzung meiner "Bibel" (Dancing the Dream by Michael Jackson) durch, wenn ihr Interesse habt werde ich immermal was reinstellen...

The last Tear

Your words stabbed my heart, and I cried tears of pain.
"Get out!" I shouted. "These are the last tears I'll ever cry for you." So I left...
I waited for hours, but you didn't return. That night by myself I cried tears of frustration.
I waited weeks, but you had nothing to say. Thinking of your voice, I cried tears of loneliness.
I waited months, but you left no sign for me. In the depths of my heart, I cried tears of despair.

How strange that all these tears could not wash away the hurt! Then one thought of love pierced my bitterness. I remembered you in the sunlight, with a smile as sweet as May wine. A tear of gratitude started to fall, and miraculously, you were back. Soft fingers touched my cheek, and you bent over for a kiss.
"Why have you come?" I whispered.
"To wipe away your last tear," you replied. "It was the one you saved for me....."

Michael Joseph Jackson (Dancing the Deam 1992)

ich hoffe ich hab das soweit richtig übersetzt....

Die letzte Träne

Deine Worte trafen mich ins Herz, und ich weinte Tränen der Pein. "Verschwin-de!" schrie ich. "Das sind die letzten Tränen, die deinetwegenvergieße!" Und also gingst du.
Ich wartete Stunden, aber du kamst nicht wieder. In dieser Nacht weinte ich mich mit Tränen der Verlassenheit in den Schlaf.
Wie sonderbar, dass all diese Tränen nicht imstande waren, die Verletztheit fortzuspülen! Doch dann drang ein Gedanke der Liebe in meine Bitterkeit. Ich erinnerte mich an dich in der hellen Sonne, mit einem Lächeln so süß wie Mai-wein. Eine Träne der Dankbarkeit rann mir über das Gesicht, und wie durch ein Wunder warst du auf einmal wieder da. Weiche Finger berührten meine Wangen, und du beugtest dich zu einem Kuss über mich.
"Warum bist du gekommen?" flüsterte ich.
"Um deine letzte Träne abzuwischen", antwortetest du. "Die eine, die du für mich aufgespart hattest."


Zuletzt von Moni am Sa Mai 29, 2010 7:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Moni
SKV- und Mäusemama
avatar

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 29.05.10
Alter : 59
Ort : Nimmerland

BeitragThema: Re: Dancing the Dream - MJJ   Sa Mai 29, 2010 7:31 pm

TWO BIRDS

It’s hard to tell them what I feel for you.
They haven’t ever met you, and no one has your picture.
So how can they ever understand your mystery?
Let’s give them a clue:
Two birds sit in a tree.
One eats cherries, while the other looks on.
Two birds fly through the air.
One’s song drops like crystal from the sky while the other keeps silent.
Two birds wheel in the sun.
One catches the light on its silver feathers, while the other spreads wings of invisibility.

It’s easy to guess which bird I am, but they’ll never find you. Unless...

Unless they already know a love that never interferes, that watches from beyond, that breathes free in the invisible air.
Sweet bird, my soul, your silence is so precious.
How long will it be before the world hears your song in mine?
Oh, that is a day I hunger for!

Michael Jackson (Dancing the Dream -1992)

Zwei Vögel

Es ist schwer, ihnen mit zuteilen, was ich für Dich empfinde.
Sie sind Dir nie begegnet und niemand hat Dein Bild.
Wie also können sie jemals Dein Mysterium verstehen?
Wir wollen ihnen einen Hinweis geben.
Zwei Vögel sitzen in einem Baum. Der eine pickt Kirschen,
während der andere zuschaut.
Zwei Vögel fliegen durch die Luft. Des einen Lied sinkt wie Kristall vom Himmel, während der andere still bleibt.
Zwei Vögel kreisen in der Sonne. Der eine fängt das Licht in seinen Silberfedern ein, während der andere Schwingen der Unsichtbarkeit ausbreitet.
Es ist leicht zu erraten, welcher Vogel ich bin, Dich jedoch werden sie niemals finden.
Es sei denn ...
Es sei denn, sie wissen bereits von der Liebe, die sich niemals einmischt, die von jenseits beobachtet, die frei in der unsichtbaren Luft atmet.
Süßer Vogel, meine Seele, Deine Stille ist so kostbar. Wie lange wird es dauern, bis die Welt Dein Lied in meinem hört?
Oh, das ist ein Tag, nach dem es mich hungert.


Zuletzt von Moni am Sa Mai 29, 2010 7:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Moni
SKV- und Mäusemama
avatar

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 29.05.10
Alter : 59
Ort : Nimmerland

BeitragThema: Re: Dancing the Dream - MJJ   Sa Mai 29, 2010 7:31 pm

♥️ ♥️ The Fish That Was Thirsty ♥️ ♥️
One night a baby fish was sleeping under some coral when God appeared to him in a dream. "I want you to go forth with a message to all the fish in the sea," God said.
"What should I tell them?" the little fish asked.

"Just tell them you're thirsty," God replied. "And see what they do." Then without another word, He disappeared.

The next morning the little fish woke up and remembered his dream. "What a strange thing God wants me to do," he thought to himself. But as soon as he saw a large tuna swimming by, the little fish piped up, "Excuse me, but I'm thirsty."

"Then you must be a fool," then tuna said. And with a disdainful flick of his tail, he swam away.

The little fish did feel rather foolish, but he had his orders. The next fish he saw was a grinning shark. Keeping a safe distance, the little fish called out, "Excuse me, sir, but I'm thirsty."

"Then you must be crazy," the shark replied. Noticing a rather hungry look in the shark's eye, the little fish swam away quickly.

All day he met cod and mackerels and swordfish and groupers, but every time he made his short speech, they turned their backs and would have nothing to do with him. Feeling hopelessly confused, the little fish sought out the wisest creature in the sea, who happened to be an old blue whale with three harpoon scars on his side.

"Excuse me, but I'm thirsty!" the little fish shouted, wondering if the old whale could even see him, he was such a tiny speck. But the wise one stopped in his tracks. "You've seen God, haven't you?" he said.

"How did you know?"

"Because I was thirsty once, too." The old whale laughed.

The little fish looked very surprised. "Please tell me what this message from God means," he implored.

"It means that we are looking for Him in the wrong places," the old whale explained. "We look high and low for God, but somehow He's not there. So we blame Him and tell ourselves that He must have forgotten us. Or else we decide that He left a long time ago, if He was ever around."

"How strange," the little fish said, "to miss what is everywhere."

"Very strange," the old whale agreed. "Doesn't it remind you of fish who say they're thirsty?"
♥️ ♥️ ♥️ Michael Jackson ♥️ ♥️ ♥️



Der durstige Fisch

Eines Nachts schlief ein Babyfisch unter Korallen als Gott ihm im Traum erschien. „Ich will dass du mit einer Botschaft zu allen Fischen im Meer gehst“ sagte Gott.
„Was soll ich zu ihnen sagen?“ fragte der kleine Fisch.
„Sag ihnen einfach du seist durstig,“ erwiderte Gott. „Und schau, was sie tun.“ Ohne ein weiteres Wort verschwand Er.
Am nächsten Morgen wachte der kleine Fisch auf und erinnerte sich an seinen Traum. „Gott will, dass ich etwas seltsames tue,“ dachte er. Schon sah er einen großen Thunfisch vorbeischwimmen und der kleine Fisch meldete sich zu Wort: „Entschuldige bitte, aber ich bin durstig.“
„Dann musst du verrückt sein“, sagte der Thunfisch. Und mit einem verächtlichen Schwanzschwingen schwamm er weg.

Der kleine Fisch fühlte sich ziemlich lächerlich, aber er hatte einen Auftrag. Als nächsten Fisch sah er einen grinsenden Hai. Zur Sicherheit hielt er Abstand und rief: „Entschuldigen Sie, Sir, ich bin durstig.“
„Dann musst du verrückt sein“, entgegnete der Hai. Der kleine Fisch sah den ziemlich hungrigen Blick in den Augen des Hais und schwamm schnell weiter.

Den ganzen Tag traf er Dorsche, Makrelen und Schwertfische und groupers, doch jedes Mal, wenn er seine kurze Frage gestellt hatte, kehrten sie ihm den Rücken zu und wollten nichts mehr mit ihm zu tun haben. Er fühlte sich hoffnungslos und verwirrt, als er das weiseste Lebewesen im ganzen Ozean fand, ein alter Blauwal mit drei Harpunennarben an der Flanke.

„Entschuldigen Sie, aber ich bin durstig!“ rief der kleine Fisch, und fragte sich, ob ihn der alte Wal überhaupt sehen könne, er war ja so ein winziger Kerl. Doch der weise Alte hielt an. „Du hast Gott getroffen, oder?“ sagte er.
„Woher weißt du das?“
„Weil ich auch einmal durstig war“, sagte der alte Wal lachend.
Der kleine Fisch schaute sehr überrascht drein. „Bitte erkläre mir, was diese Botschaft von Gott bedeutet“, wollte er wissen.

„Das bedeutet, dass wir an den falschen Orten nach Ihm suchen“, erklärte der alte Wal. „Wir schauen hier und da nach Gott, aber irgendwie finden wir ihn nicht. Wir werfen ihm vor und reden uns ein, dass Er uns wohl vergessen hat. Oder wir entscheiden sogar, dass Er uns wohl schon vor langer Zeit verlassen hat, wenn Er überhaupt da war.“
„Wie seltsam“, sagte der kleine Fisch, „nicht zu sehen, was doch überall ist.“
„Sehr seltsam“, stimmte der alte Wal zu. „Erinnert dich das nicht an Fische, die sagen sie seien durstig?“
Nach oben Nach unten
Moni
SKV- und Mäusemama
avatar

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 29.05.10
Alter : 59
Ort : Nimmerland

BeitragThema: Re: Dancing the Dream - MJJ   Sa Mai 29, 2010 7:47 pm

Heaven is here

You and I were never separate, it's just an illusion
Wrought by the magical lens of Perception

There is only one Wholeness, only one Mind
We are like ripples in the vast Ocean of Consciousness

Come, let us dance. the Dance of Creation
Let us celebrate, the Joy of LIfe

The birds, the bees, the infinite galaxies
Rivers, Mountains, Clouds and Valleys
Are all as pulsating pattern, living, breathing alive with cosmic energy

Full of LIfe, of Joy, this Universe is mine - don't be afraid

To know who you are, you are much more than you ever imagined

You are the Sun, you are the Moon, you are the wildflower in bloom
You are the Life-throb theat pulsates, dances, from a speck of dust
To the most distant star

And you and I, were never separate. it's an illusion
Wrought by the magical lens of Perception

Let us celebrate the Joy of LIfe. let us dance, the Dance of Creation

Curving back within ourselves, WE create, again and again
Endless cycles come and go, we rejoice in the intinitude of Time

There never was a time, when I was not, or you were not
There will never be a time, when we will cease to be

Infinite Unbounded in the Ocean of Consciousness
We are like ripples in the Sea of Bliss

You and I were never separate, it's just an illusion
Wrought by the magical lens of Perception

Heaven is Here, tight now is the moment of Eternity
Don't fool yourself, reclaim your Bliss

Once you were lost, but now you're home, in a nonlocal Universe
There is nowhere to go from Here to Here, is the Unbounded Ocean of Consciousness
We are like ripples in the Sea of Bliss

Come, let us dance, the Dance of Creation
Let us celebrate, the Joy of Life
And
You and I were never separate, it´s just an illusion
Wrought by the magical lens of Perception

Heaven is Here, righ now, the moment of Eternity
Don't fool yourself, reclaim your Bliss


Der Himmel ist hier

Du und ich, wir waren niemals getrennt
Das ist nur eine Täuschung
Geschmiedet durch die magische Linse der Wahrnehmung

Es gibt nur eine Ganzheit,
nur einen Geist
Wir sind wie Wellen
Im gewaltigen Ozean des Bewusstseins

Komm, lass uns tanzen
Den Tanz der Schöpfung
Lass uns feiern
Die Freude des Lebens

Die Vögel, die Bienen
Die unendliche Galaxis
Flüsse, Berge
Wolken und Täler
Sind alle ein pulsierendes Muster
Leben, atmen
Lebendig mit der kosmischen Energie

Voll von Leben, von Freude
Dieses Weltall von mir
Fürchte dich nicht

Zu wissen wer du bist
Du bist so viel mehr
Als du dir je vorstellen kannst

Du bist die Sonne
Du bist der Mond
Du bist eine blühende Wildblume
Du bist der Pulsschlag
Der pulsiert, tanzt
Aus einem Staubkorn
Von einem weit entfernten Stern

Und du und ich,
wir waren niemals getrennt
Das ist nur eine Täuschung
Geschmiedet durch die magische Linse der Wahrnehmung

Lass uns feiern
Die Freude des Lebens
Lass uns tanzen
Den Tanz der Schöpfung

Wir gehen zurück innerhalb unseres Selbst
Wir erschaffen
Wieder und wieder
Endlose Zyklen kommen und gehen
Wir sind erfreut
In der Endlosigkeit der Zeit

Es gab niemals eine Zeit
Wo ich nicht war
Wo du nicht warst
Es wird niemals eine Zeit geben
Wo wir aufhören zu sein

Unendlich – Losgelöst
Im Ozean des Bewusstseins
Wir sind Wellen
Im Meer der Glückseligkeit

Du und ich, wir waren niemals getrennt
Das ist nur eine Täuschung
Geschmiedet durch die magische Linse der Wahrnehmung

Der Himmel ist hier
In diesem Augenblick ist der Moment
Der Ewigkeit
Mach dich nicht zum Narren
Fordere deine Glückseligkeit

Einst warst du verloren
Aber jetzt bist du zu Hause
In einem nichtlokalen Universum
Du kannst nirgendwo hingehen
Von hier zu hier
Ist er unbegrenzte
Ozean des Bewusstseins
Wir sind Wellen
Im Meer der Glückseligkeit

Komm, lass uns tanzen
Den Tanz der Schöpfung
Lass uns feiern
Die Freude des Lebens

Und Du und ich, wir waren niemals getrennt
Das ist nur eine Täuschung
Geschmiedet durch die magische Linse der Wahrnehmung

Der Himmel ist hier
In diesem Augenblick ist der Moment der Ewigkeit
Mach dich nicht zum Narren
Fordere deine Glückseligkeit
Nach oben Nach unten
Moni
SKV- und Mäusemama
avatar

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 29.05.10
Alter : 59
Ort : Nimmerland

BeitragThema: Re: Dancing the Dream - MJJ   Di Aug 31, 2010 9:49 am

Ryan White

Ryan White, symbol of justice
Or child of innocence, messenger of love
Where are you now, where have you gone?
Ryan White, I miss your sunny days
We carelessly frolicked in extended plays
I miss you, Ryan White
I miss your smile, innocent and bright
I miss your glory, I miss your light
Ryan White, symbol of contradiction
Child of Irony, of child of fiction?
I think of your shattered life
Of your struggle, of your strife
While ladies dance in the moonlit night
Champagne parties on chartered cruises
I see your wasted form, your ghostly sight
I feel your festering wounds, your battered bruises
Ryan White, symbol of agony and pain
Of ignorant fear gone insane
In a hysterical society
With free-floating anxiety
And feigned piety
I miss you, Ryan White
You showed us how to stand and fight
In the rain you were a cloudburst of joy
The sparkle of hope in every girl and boy
In the depths of your anguished sorrow
Was the dream of another tomorrow.

Ryan White

Ryan White, Symbol für Gerechtigkeit
Oder Kind der Unschuld, Botschafter der Liebe
Wo bist du nun, wohin bist du gegangen?

Ryan White, ich vermisse deine sonnenhellen Tage
Unser sorgloses Herumtollen, unsere ausgedehnten Spiele

Ich vermisse dich, Ryan White
Ich vermisse dein Lächeln, so unschuldig und strahlend
Ich vermisse deinen Glanz, dein Leuchten

Ryan White, Symbol für Gegensätzlichkeit
Kind der Ironie, oder ein Kind der Dichtung?

Ich denke an dein zerbrochenes Leben
An deine Kämpfe, deine Konflikte

Während Damen mondhelle Nächte durchtanzen
Und auf Kreuzfahrten Champagerparties feiern
Sehe ich deine abgemagerte Gestalt, deinen geisterhaften Anblick
Ich spüre deine schwärenden Wunden, deine schrecklichen Hämatome

Ryan White, Symbol für Qual und Schmerz
Verrückt vor unwissender Furcht
In einer hysterischen Gesellschaft
Mit all ihrer entfesselten Angst
Und ihrer geheuchelten Frömmigkeit

Ich vermisse dich, Ryan White
Du zeigtest uns, wie man aufsteht und kämpft
Im Regen warst du ein Wolkenbruch aus Freude
Der Hoffnungsschimmer in jedem Mädchen und Jungen

In den Tiefen deines qualvollen Leids
Lag der Traum von einem anderen Morgen.
Nach oben Nach unten
Moni
SKV- und Mäusemama
avatar

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 29.05.10
Alter : 59
Ort : Nimmerland

BeitragThema: Re: Dancing the Dream - MJJ   Di Aug 31, 2010 9:55 am

God

It's strange that God doesn't mind expressing Himself/Herself in all the religions of the world,
while people still cling to the notion that their way is the only right way. Whatever you try to say about God, someone will take offense, even if you say everyone's love of God is right for them.
For me the form God takes is not the most important thing. What's most important is the
essence. My songs and dances are outlines for Him to come in and fill. I hold out the form. She puts in the sweetness.

I've looked up at the night sky and beheld the stars so intimately close, it was as if my
grandmother had made them for me. "How rich, how sumptuous," I thought.
In that moment I saw God in His creation. I could as easily have seen Her in the beauty of a rainbow, the grace of a deer bounding through a meadow, the truth of a father's kiss. But for me the sweetest contact with God has no form. I close my eyes, look within, and enter a deep soft silence. The infinity of God's creation embraces me. We are one.

Gott

Es ist merkwürdig, daß es Gott nicht kümmert, sich in allen Religionen der Welt zu äußern, während die Menschen noch immer an der Vorstellung, ihr Weg sei der einzig Wahre, festhalten. Was auch immer man versucht, über Gott zu sagen, irgendjemand wird daran Anstoß nehmen, selbst wenn man sagt, jede Liebe zu Gott, gleich in welcher Form, sei die Richtige.
Für mich ist es nicht das Wichtigste, welche Gestalt Gott annimmt. Das Wichtigste ist die Bedeutung. Meine Lieder und Tänze sind nur Konturen, bis Er hinzukommt und ihnen Substanz schenkt. Ich halte Ihm nur die Rohform entgegen. Sie füllt sie mit Liebreiz.

Ich blickte in den Nachthimmel hinauf und sah die Sterne so nah und so vertraut; es war, als hätte meine Großmutter sie für mich gemacht.
"Wie üppig, wie kostbar" dachte ich. In diesem Augenblick sah ich Gott in Seiner Schöpfung.
Mühelos konnte ich Sie in der Schönheit eines Regenbogens, in der Anmut eines Hirsches, der über eine Wiese springt, in der Wahrheit eines väterlichen Kusses erkennen.
Doch der süßeste Kontakt mit Gott hat keine Gestalt für mich.
Ich schließe meine Augen, schaue in mich hinein und finde ein tiefes, sanftes Schweigen.
Gottes unendliche Schöpfung umfängt mich. Wir sind eins.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dancing the Dream - MJJ   

Nach oben Nach unten
 
Dancing the Dream - MJJ
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Suche Dendrobium für die Fensterbank
» Phalaenopsis mannii x wilsonii (Isabelle Dream)
» Dendrbium Lucky Angel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
4 Pfoten und mehr... :: Mensch :: Spiele :: Gedichte & Geschichten-
Gehe zu: